Sonntag, 26. April 2015

Nadelkissen

Meine Freundin hat ihre Stecknadeln in einer kleinen Dose aufbewahrt.
Ich war erstaunst, dass sie keine Nadelkissen benutzt und bisher keines benötigt hat.
So habe ich ihr ein Nadelkissen genäht, das sie unbedingt braucht und es wird sicher nicht von der Seite ihrer Nähmaschine weichen!
Es ist ein Probestück zum Thema: Malen mit der Nähmaschine. Ich finde diese Idee beeindruckend, gebe aber zu, daß ich mich für malerisch unbegabt halte.
Genauere Informationen zu dieser Technik fand ich auf dem Blog von Smilla.


Freitag, 24. April 2015

Tasche: Angel Tote

Diese Taschen habe ich für eine Freundin zu einem runden Geburtstag genäht.
Sie hatte mich zu ihrer Feier eingeladen und so habe ich mir lange Gedanken gemacht, welche Tasche ich ihr schenken sollte.
Die Auswahl fiel auf die Angel Tote von Windham Fabrics.
Die Maße der Tasche habe ich etwas abgeändert: Die Höhe habe ich auf 12inch vergrößert.
Sonst habe ich mich an die Anleitung gehalten.
Für das Innenleben gibt es in der Anleitung keine Details. Hier habe ich meiner Kreativität freien Lauf gelassen und versucht den Bedürfnissen einer Strickerin gerecht zu werden:
-eine Reißverschlusstasche
-Einschubfächer für Nadelspitzen
-Einschubfächer für Nadelseile
-Einschubtasche für ein Smartphone
-Schlüsselband mir Karabiner
-extra Karabiner mit 6 Maschenmarkierer

Den chicken Patchworkstoff habe ich bei der Quiltmaus gefunden und direkt bei ihr im Laden gekauft.